Esslinger Freiwilligenagentur Stadt Esslingen am Neckar Engagier' Dich Esslingen Startseite

Beratung zur Wohnraumanpassung

WohnberaterInnen informieren ältere Menschen und Menschen mit Behinderung über Möglichkeiten zur Wohnraumanpassung um die Barrierefreiheit zu verbessern. Hierbei geht es insbesondere um den Abbau von Barrieren. Ziel ist es den Verbleib in der eigenen Häuslichkeit zu ermöglichen oder zumindest zu verlängern.

Die Wohnberatung ist hauptsächlich eine aufsuchende Beratung, d.h. die Beratungen finden meistens in den Wohnungen der zu Beratenden statt. Die WohnberaterInnen gehen immer zu zweit zu Beratungsterminen. Im Anschluss erstellen sie ein Protokoll, in dem sie den Beratungsprozess und die vorgefundene häusliche Situation der Ratsuchenden genau dokumentieren.

WohnberaterInnen machen sich ein genaues Bild von der Wohnsituation der zu Beratenden und geben entsprechende Empfehlungen zu Verbesserungsmaßnahmen der Wohnsituation. Hierbei behalten sie stets die Grundsätze einer barrierefreien Gestaltung im Blick. Darüber hinaus beraten sie zu Finanzierungsmöglichkeiten der Anpassungsmaßnahmen.

Da die Wohnberatung immer zu zweit erfolgt, ist Teamfähigkeit eine wichtige Voraussetzung. Zudem ist es von hoher Relevanz, dass WohnberaterInnen über technisches und handwerkliches Verständnis verfügen. Ein entsprechender beruflicher Hintergrund ist von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Neue WohnberaterInnen erhalten eine Grundlagenschulung, in der sie das nötige Handwerkszeug erhalten. Die Bereitschaft, sich in für die Wohnberatung relevante Gesetzgebungen und Finanzierungsmöglichkeiten einzuarbeiten, sollte mitgebracht werden. Weiterhin ist es obligat, dass WohnberaterInnen dazu bereit sind, aussagekräftige Protokolle zu den erfolgten Beratungen zu schreiben. Einfühlungsvermögen, beraterische Fähigkeiten sowie selbstständiges Erarbeiten von Problemlösungen runden das Profil der WohnberaterInnen ab.

Kategorien: Bauen und Wohnen, Behinderte, Beratung, Erwachsene, Handwerk und Technik, Öffentlichkeitsarbeit, Senioren, Soziales

Zeitraum: unbegrenzt
Einsatzzeiten: vormittags
nachmittags
spätnachmittags
abends
werktags
samstags
Einsatz-Stadtteil(e): Berkheim, Brühl, Hegensberg, Hohenkreuz, Innenstadt, Kennenburg, Kimmichsweiler, Krummenacker, Liebersbronn, Mettingen, Neckarhalde, Oberesslingen, Obertal, Pliensauvorstadt, Rüdern, Sankt Bernhardt, Serach, Sirnau, Sulzgries, Wäldenbronn, Weil, Wiflingshausen, Zell, Zollberg
Voraussichtlicher Zeitaufwand: monatliche Austasuchtreffen, Beratungseinsätze nach Absprache frei terminierbar
Erwünschte Voraussetzungen
für die Tätigkeit:
siehe ausführliche Beschreibung des Angebots
Arbeitsweise: Im Team
Einarbeitung: Einführungskurs
Anleitung in Praxis
Gespräche

Schnuppermöglichkeit vorhanden
Begleitung der Tätigkeit durch: - regelmäßigen Erfahrungsaustausch in einer Gruppe
- einen festen hauptamtlichen Ansprechpartner
- Fortbildung
- geselligkeitsorientierte Veranstaltungen der Engagierten

Erstattung von Aufwendungen: Auslagenersatz
Versicherungen: Engagierte sind:
- haftpflichtversichert
- unfallversichert
Sonstige Rahmenbedingungen:
Träger des Angebots:

Wohnberatung Esslingen
Forum Esslingen - Zentrum für Bürgerengagement
Ansprechperson für dieses Angebot: Herr Wolfgang Kirst
Amt für Soziales und Sport, Abteilung Familie, Jugend, Senioren und Bürgerengagement
Telefon: 07 11 / 35 12 - 34 06
Telefax: 07 11 / 35 12 - 55 34 06
E-Mail: wolfgang.kirst@esslingen.de
Erreichbar: Mo-Mi 9-12 und 14-16 Uhr,
Do 9-12 und 14-18 Uhr,
Fr 9-12 Uhr

Stichworte: bauen und wohnen, behinderte, beratung, erwachsene, handwerk und technik, öffentlichkeitsarbeit, senioren, soziales


Diese Seite drucken
« zurück | neue Suche »


Impressum | Hinweise zum Datenschutz